Blog-Archive

Why Microservices?

A Completely Biased Summary of the Assets of Microservice Architectures by @GuidoSteinacker When we started ‚Lhotse‘, the project to replace the old, monolithic e-commerce platform of otto.de a few years ago, we chose self-contained systems (SCS) to implement the new shop: Instead of developing a single

Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Architektur, Development

On Monoliths and Microservices

When we began the development of our new Online Shop otto.de, we chose a distributed, vertical-style architecture at an early stage of the process. Our experience with our previous system showed us that a monolithic architecture does not satisfy the

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Architektur, Development

Von Monolithen und Microservices

Als wir 2011 mit der Neuentwicklung unseres Online-Shops otto.de starteten, wählten wir frühzeitig eine verteilte, vertikal geschnittene Architektur. Erfahrungen mit unserem Altsystem zeigten uns, dass eine monolithische Architektur den stetig wachsenden Anforderungen nicht gewachsen ist: Steigendes Datenvolumen, immer höhere Last

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Architektur

Die Lhotse Architektur und ihre Grundlagen auf der XConf in Hamburg

Am 23.09.2014 veranstaltet ThoughtWorks die XConf Hamburg – und Otto präsentiert die „Lhotse“-Architektur von otto.de unter dem Titel Teile und Herrsche: Kleine Systeme für große Architekturen „Personalisierte Inhalte, häufige Datenänderungen, steigende Anforderungen an das Datenvolumen und last but not least die Notwendigkeit, organisatorisch

Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Architektur, Grundlagen

Scaling with Microservices and Vertical Decomposition

The architecture of otto.de is based on the concept of vertical decomposition: the whole system is vertically split into several loosely coupled applications. Every „vertical“ is responsible for a single business domain such as „Order“, „Search & Navigation“, „Product“, etc. It

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Architektur

Continuous Delivery mit Feature Toggles

In vielen Projekten erfolgt die Entwicklung von neuen Features in dem einen oder anderen Branching Modell wie zum Beispiel Git Flow: Features werden zunächst auf einem separaten Branch entwickelt und erst nach „Fertigstellung“ des Features wieder integriert. Beim Mergen der

Tagged with: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Development

Continuous Delivery mit Blue-Green Deployments

Eines der Ziele, die wir uns für die Lhotse Plattform gesetzt haben ist Continous Delivery: Änderungen sollen nicht nur kontinuierlich integriert, sondern auch rasch in Produktion genommen werden, sobald die Abnahme erfolgt ist. Wie wir das in der Praxis erreichen

Tagged with: , , , , ,
Veröffentlicht in Development, Operations

Architekturprinzipien

Der Begriff „Architektur“ bzw. „Software-Architekt“ hat in der Softwareentwicklung nicht den besten Ruf. Man denkt unwillkürlich an umfangreiche Konzepte, fehlenden Pragmatismus, Elfenbeintürme, Architektur-Reviews, merkwürdige UML-Diagramme voller Halbwahrheiten, „upfront design“, usw. usf. So ganz ohne Leitlinien geht es aber natürlich auch

Veröffentlicht in Architektur

Catch up: die ersten Tage von alpha.otto.de

Donnerstag, 28.2.2013: Livegang alpha.otto.de Um 12:00 wurden die ersten paar tausend Einladungen an Kunden versendet, die ersten „echten“ Kunden trudeln ein: alpha.otto.de, ist live! Eine vollständig neu entwickelte Shop-Plattform, die ab Herbst die Grundlage für otto.de bilden wird. Mit der

Veröffentlicht in Grundlagen, Operations

Wir sind live!

Seit dem 28.2. ist alpha.otto.de für ausgewählte Kunden live. Nachdem unsere Hamburger Kollegen bereits seit Oktober Zeit hatten, den aktuellen Stand des „Lhotse“ Projektes zu testen, haben wir damit einen weiteren, wichtigen Meilenstein erreicht: „richtige“ Kunden können über die neue Shopping-Plattform

Veröffentlicht in Grundlagen, Operations