Pimp my SAP ERP

In diesem Blog war von uns (Otto Group IT) und mir noch nicht so viel zu lesen, deshalb möchte uns kurz vorstellen: Ich bin Nils und arbeite seit 2011 im SAP Bereich der Otto Group IT. Die Otto Group IT ist der IT-Dienstleister der gesamten Otto Group (z.B. für OTTO, About You, WITT, EOS oder Hermes) und von ausgewählten Freunden (z.B. ECE). In meinem Bereich betreiben und betreuen wir mehrere große SAP ERP Installationen.

ERP

ERP steht für Enterprise-Resource-Planning und ist das Hauptprodukt des deutschen Softwareherstellers SAP. Wir bilden mit den unterschiedlichen ERP Installationen überwiegend Geschäftsprozesse aus dem Finanzwesen und der Personalwirtschaft (Human Capital Management – HCM) ab.

1996

Das sog. SAP HCM System ging im Jahr 1996 ans Netz und macht seitdem jeden Monat die Personalabrechnung für alle Kolleginnen und Kollegen und unterstützt darüber hinaus noch beim Personalmanagement und bei der Personalzeitwirtschaft. Wir sind somit Betreiber des ältesten EDV Systems von OTTO.

Die IT-Welt ist aber seit 1996 nicht stehengeblieben und wie man ein System aus den 90ern wieder cool macht, möchte ich dir in diesem Artikel gerne kurz erläutern.

ABAP

ogit-sap-abap

SAP ERP Systeme sind in der proprietären Programmiersprache ABAP entwickelt. ABAP wurde von der SAP 1983 erfunden, über die Jahre weiterentwickelt und hat sogar objektorientierte Erweiterungen bekommen. Google einmal nach “beliebteste Programmiersprache” und du wirst ABAP nicht finden. Bei uns in der Otto Group IT gibt es aber sehr viele talentierte ABAP Entwicklerinnen und Entwickler, die damit tolle Sachen programmieren. Manche Programme sind sogar so gut, dass wir sie am externen Markt verkaufen. Mehr dazu findest du auch der Webseite ottopersonalsysteme.de.

Dank unserer ABAP Entwicklerinnen und Entwickler hat unser SAP HCM System – aus dem Jahr 1996 – eine moderne HTTP Schnittstelle bekommen. Das macht die Weiterentwicklung für alle Beteiligten viel leichter, da es nun nicht mehr notwendig ist das alle mit ABAP entwickeln müssen.

OData

Die Schnittstelle verwendet das sogenannte Open Data Protocol, kurz OData.

OData nutzt Funktionalitäten aus XML bzw. RSS und JSON mit REST-Prinzipien. Ziemlich modern für ein so altes System.

Für OData gibt es auch diverse Clientbibliotheken in den unterschiedlichsten Programmiersprachen. Sogar für beliebte Programmiersprachen wie Java, .NET, PHP und JavaScript.

Mobile First

ogit-sap-launchpad-ani

Wie gesagt, seit 1996 hat sich einiges getan und wir laufen alle mit einem Smartphone herum und sitzen nicht mehr vor einem PC mit Windows 95 oder Apple mit Mac OS 7. Unser Ziel war es für alle Kolleginnen und Kollegen etwas zu entwickeln was auf dem Smartphone gut bedienbar ist. Kurzum: eine moderne Webanwendung!

UI5

Für die Front-End Entwicklung haben wir uns für das JavaScript-Framework SAPUI5 der SAP entschieden. SAPUI5 wird unter dem Namen OpenUI5 als Open-Source-Projekt veröffentlicht. An der Weiterentwicklung kann man sich über GitHub (https://github.com/SAP/openui5) beteiligen. Dank der über 180 UI Bausteine muss man sich über UI Design nicht viel Gedanken machen und kann sich auf die Entwicklung der eigentlichen Funktionen kümmern.

Microservices

ogit-sap-scp-cockpit-apps

Bei der Entwicklung der einzelnen Applikationen haben wir das Erfolgskonzept von den otto.de Kolleginnen und Kollegen kopiert und setzten komplett auf Microservices. Jede Applikation muss für sich alleine lauffähig sein. Ein paar Beispiele für Applikationen sind:

  • Gehaltsnachweis („Zeig mir mein Gehalt.“)
  • Stundenzettel („Zeig mir meine Arbeitszeit.“)
  • Abwesenheitsplaner („Zeig mir meine Urlaubsplanung.“)
  • Kantinenabrechnung („Zeig mir was ich gegessen habe.“)

GitLab

ogit-sap-gitlab-runner

Jede Applikation wird in einem eigenen Git Repository versioniert. Zur besseren Übersicht und Verwaltung nutzen wir GitLab. Mit GitLab machen wir auch unsere Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) Prozesse. Dazu nutzen wir die GitLab Runner und die Google Cloud Platform. Bei jedem Commit starten in der Google Cloud ein Docker Container mit einem vorgefertigten Image. In dem Container wird die App gebaut und getestet. Nach erfolgreichem Test erfolgt automatisch die Veröffentlichung der fertigen App.

Docker

Das verwendete Docker Image beinhaltet viele SAP Tools und Eigenentwicklungen. Das Image ist Open-Source und du findest es auf GitHub (https://github.com/Cyclenerd/scp-tools-gitlab).

Cloud

Mit dem Betrieb der vielen SAP ERP Systeme haben wir bereits ausreichend zu tun. Wir wollten also nicht noch ein weiteres System installieren und warten. Die Wahl fiel daher auf eine fertige Platform-as-a-Service (PaaS) Lösung der SAP. SAP vermarktet die Lösungen unter dem Namen SAP Cloud Platform (SCP) und stellt darunter eine große Anzahl von Diensten zur Verfügung. Bisher nutzen wir nur einen kleinen Teil der angebotenen Dienste:

  • SAP Fiori Cloud
  • SAP Cloud Platform Portal
  • SAP Cloud Platform OData Provisioning
  • SAP Cloud Platform Identity Authentication (IAS)
  • SAP Cloud Platform Identity Provisioning (IPS)
  • SAP Cloud Platform Web IDE

Dank der Kombination der die Dienste bekommt man ein modernes Mitarbeiterportal für ca. 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Otto Group.

Durch die Erreichbarkeit der Cloud-Dienste über das Internet hat jede autorisierte Mitarbeiterin und Mitarbeiter jederzeit und überall Zugriff auf seine eigenen Personaldaten. Der Zugriff auf die sensiblen Daten ist extra per Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert.

Fragen wie, „wie viele Stunden habe ich eigentlich in meinem Gleitzeitkonto“ oder „wie viel Urlaubsanspruch habe ich noch“ kann man sich schnell selbst beantworten und man kann sich wieder spannenderen Themen widmen.

Fazit

Um alte EDV-Systeme wieder cool zu machen, verpasse ihnen eine moderne HTTP API. Baue das Front-End mit modernen Web-Technologien. Entwickle nicht alles neu und verwende Frameworks. Versioniere alles mit Git und benutze und kombiniere fertige Cloud Lösungen.

Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick – abseits von otto.de – in die SAP Welt der Otto Group geben.

Möchtest du mehr zu den einzelnen Themen erfahren, dann hinterlasse mir einfach einen Kommentar oder treffe mich persönlich auf einer der vielen SAP Veranstaltungen – wie DSAG oder TechEd.

Übrigens: Wenn du Spaß an modernem ABAP oder SAPUI5 Code hast: Bitte melde dich auch. Wir stellen ein 🙂

Titelbild von Wynn Pointaux.