Teile und herrsche: Kleine Systeme für grosse Architekturen
von Stephan Kraus, Guido Steinacker, Oliver Wegner

Ein System = ein Team, wenige Richtlinien und viel Freiheit, Eigenverantwortung statt Governance, schlanke Integration über den Web-Standard REST, das Teilen eines großen Problems in viele kleine Probleme sowie permanente Veränderung, statt Angst vor dem großen Release.

In der Ausgabe September/Oktober 2013 des Magazins OBJEKTspektrum haben wir zum Schwerpunktthema „leichtgewichtige Architekturen“ einen Artikel über unsere neue E-Commerce-Plattform LHOTSE geschrieben.

Eines der Ziele, die wir uns für die Lhotse Plattform gesetzt haben ist Continous Delivery: Änderungen sollen nicht nur kontinuierlich integriert, sondern auch rasch in Produktion genommen werden, sobald die Abnahme erfolgt ist. Wie wir das in der Praxis erreichen wollen, ist ein anderes Thema. Damit wir aber prinzipiell in der Lage sind, jederzeit eine neue Version live zu stellen, muss das System in der Lage sein, ohne Unterbrechung auf ein neues Release umzuschalten.